KAMA VARDI aus Israel mit erster Single „Whatever Will Be“ – aus dem Debüt Album „MoonTicket“/ VÖ 28.08.2020

Seit der Veröffentlichung ihrer ersten Single „Whatever Will Be“ in Israel ist Kama Vardi schnell zu einer der vielversprechendsten Nachwuchsmusiker des Landes aufgestiegen. Der Song wurde in einigen der größten Sender und Playlisten aufgenommen, kam auf Platz 36 der von Shazam am meisten gesuchten Lieder in Israel und stand auf der offiziellen Liste der „100 besten Lieder des Jahres 2019“ von Apple Music. Die Top-Musikkritiker bezeichnen sie sogar als “eine der talentiertesten israelischen Künstler des Jahrzehnts” (Ynet).

Aktuelles Video zur Single „Whatever Will Be“: https://youtu.be/ic6ZMkuuGY0 In „Whatever Will Be“ zählt jedes Wort. Es ist eine sanfte Reise durch die Fantasie wahrer, erderschütternder Liebe und der Akzeptanz, dass man sie vielleicht niemals findet. Die Hingabe an die Idee, dass das, was kommen muss – wird; Das, was auch immer sein wird, sein kann… und das ist in Ordnung. In einer Popkultur, die ständig auf der Suche nach Flucht ist, hat Kama Vardi keine Angst davor, verletzlich, ehrlich und poetisch zu sein, ohne dabei auf Kompromisse in Dynamik, Eingängigkeit und Zugänglichkeit einzugehen.

Kama wurde in Jerusalem in eine Familie mit prominenten israelischen Künstlern geboren. Ihre Großmutter Nurit Zarchi (https://en.wikipedia.org/wiki/Nurit_Zarchi) und ihr Großvater Yoram Taharlev (https://en.wikipedia.org/wiki/Yoram_Taharlev) sind beide bekannte Schriftsteller, während ihre Mutter Roni Taharlev (https://en.wikipedia.org/wiki/Roni_Taharlev) eine angesehene Malerin ist, deren Werke in der National Portrait Gallery und im Grand Palais in Paris ausgestellt sind.

Mit 14 Jahren ließ Vardi ihr Zuhause und ihre Familiengeschichte hinter sich und beschloss, mit ihrer Gitarre nach England und Frankreich zu reisen und den Wurzeln der Musik zu folgen, die sie beeinflusst hat. Dabei schrieb sie ihr eigenes, wachsendes Werk und führte es auf der Straße auf.

Mit der Leidenschaft, ihre eigene Stimme zu entdecken, bereiste sie Europa auf der Suche nach ähnlich gesinnten Seelen, während sie in besetzten Häusern, Wohnwagen und verlassenen Leichenhallen lebte. Jahre später fließen die erlebten Geschichten und lebensverändernden Erfahrungen jener Zeit in die Liedersammlung für das kommende Album „MoonTicket“/ VÖ 28.08.2020 ein.
„Ich verließ mein Zuhause sobald ich konnte und auf dem Weg gab es viele prägnante Stationen. Jedes Lied auf diesem Album repräsentiert eine davon. Ich würde sagen, „Whatever Will Be“ ist die Überschrift von allen zusammen.“

 

Aus der israelischen Presse:

“Ihre Bittersüße bekommt mir jedes Mal, Kama Vardi, so schön, magisch! Hier ist jemand, auf den ich mich sehr freue.” Yoav Kutner, Glglz (Israels nationales Radio)

“Einer der talentiertesten israelischen Künstler des Jahrzehnts” Boaz Cohen (99FM, 88FM, Maariv, Haaretz,Ynet)

“Diese Musik überquert Jahrzehnte, auf dem Weg zum ewigen Leben.” Yossi Harsonsky

“In Kama Vardi’s Texten gibt es eine unaufhaltsame Bewegung, ein Gefühl von Natur und Weltlichkeit, und in all dieser Dynamik ist auch viel Platz für Intimität” Ben Shalev, Haaretz

“Ich bin verliebt.” Dudi Patimer, Maariv

Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/Kamavardiofficial/

About the Author

Mark Dehler

rot_line4

KUNDEN (u.a.)

  mlg Ams mötorlogoaf1
mpsspvskycap
feuerballtall41065_musickverlagudr_music